Aktivitäten der Linner Burgartillerie:

 

Die Linner Burg Artillerie ist eng verbunden mit der Linner Heimat- und Brauchtumspflege.

Für die reitenden Kameraden steht der Reitsport mit unterschiedlichen Veranstaltungen im Vordergrund. Die Präsentation der Geschütze mit den Pferden ist bei Umzügen jeglicher Art sehr gefragt. Die nichtreitenden Kameraden runden bei allen Veranstaltungen als Besatzung der beiden Kanonen, des Bagagewagen und der Gulaschkanone das prachtvolle Bild ab.

 

Die Linner Burg Artillerie setzt sich wie folgt zusammen:

Die Artillerie besteht aktuell aus 38 aktiven Mitgliedern, 3 passiven Mitgliedern und 1 Ehrensäbelträger.

 

Sie ist eine berittene Truppe:

Einzelreiter 6 Warmblutpferde

1 Major, 3 Standartenreiter, 1 Hauptfeldwebel (Spieß)

 

4 Kanonenreitern mit 4 Kaltblutpferden pro Geschütz

1 Kutscher mit Bagagewagen 2 Warmblutpferde

1 Kutscher mit Gulaschkanone 2 Kaltblutpferde

26 Kameraden als nichtreitende Besatzung der Kanonen, Bagagewagen und Gulaschkanone

 

Aktive Mitglieder der Linner Burgartillerie:

Siegfried Blümel, Daniel van den Berg, Patrick Dahmen,Klaus Draaken, Wolfgang Förster, Guido Hackenbroich, Eckhard Isenberg, Volker Hüser, Karl-Heinz Kaisers, Heiko Kibat, Kurt Klein, Frederick Küsters, Niklas Lohmar, Thorsten Neubert, Udo Nowak, Klaus Otten, Christian Paas, Olaf Ricks, Kai Schrooten,

Youri Schrooten, Detlef Schulz, Walter Schulz, Frank Sparla, Falk Spörk, Peter Stammsen, Jürgen Striegler,

Klaus Striegler, Michael Striegler, Christopher Strumpen, Dieter Thomas, Ali Usluer, Tim Welfens,

David Wernike, Errol Wernike, Patrick Winkowski, Karsten Woiki, Willi Momme Woiki

 

Passive Mitglieder:

Rolf Specker, Andreas Hündgen, Dieter Gall, Ralph Janssen, Rainer Keller

 

Ehrensäbelträger der Linner Burgartillerie:

Robert Strumpen